Die künstlich intelligente Gesellschaft und ihre Relevanz für das Online-Lernen

Lernen fürs Roboter-Zeitalter

So nennt sich die 7. Folge des WDR5 Audio-Beitrags zum Thema: Die künstlich intelligente Gesellschaft. Ein interessanter Beitrag über den Wandel der Digitalen Lernwelt. Für Sie zum Sprachenlernen relevant ist die Meinung von Goeff Stead, dem Chefentwickler von Babbel:

„Technik ist geduldig. Sie verurteilt nicht, lässt Fehler zu und korrigiert sie. Genau deshalb kann die Künstliche Intelligenz es schaffen, das Lernen zu beschleunigen, weil sie dem Lernenden in dem richtigen Moment dann das richtige vorschlägt. (…) So etwas können Maschinen viel besser als Menschen. Im Begeistern und Motivieren sind sie dagegen furchtbar schlecht. Wenn man zum Bespiel beim Sprachenlernen ein höheres Niveau erreichen möchte, muss man seine persönlichen Meinungen und Interessen berücksichtigen und mit echten Menschen kommunizieren.“

Hier geht es zum interessanten Podcast

SpanischON

Nicht umsonst ist ONline-Lernen auf dem Vormarsch. Es ermöglicht Euch höchste Flexibilität, Ortsungebundenheit und übersichtliche digitale Medien. Wenn Ihr neben den möglichen Apps einen persönlichen Ansprechpartner an Eurer Seite wünscht, dann ist der Online-Unterricht für Euch die beste Wahl. Erfolg, Spass, Effizienz.

Meine langjährige Erfahrung als Deutsch- und Spanisch-Trainer und die Arbeit mit verschiedenen Schulsystemen und Online-Teaching-Unternehmen haben mir den Digitalen Unterricht immer näher gebracht. Inzwischen arbeite ich fast ausschliesslich online mit meinen Schülern. Gerne nehme ich Euch an die Hand und Ihr werdet Euch schnell über die ersten Erfolge freuen können.

 
Werbung

Radio ist nicht gleich Radio

Spanisch-Verstehen trainieren

Ich habe heute einmal für mich selbst nach DEM spanischen Radio-Sender gesucht, bei dem man nicht unerwünschte Werbung oder schlechte Musik über sich ergehen lassen muss, um dann ab und zu mal der immer gleichen Moderation folgen zu können.

Ein sehr neutraler und informativer Sender ist CADENA SER. Die Themen sind sehr umfangreich und reichen von Nachrichten über Unterhaltung und Kultur bis hin zum Sport. Zum Lernen verschiedener Themen also perfekt UND: Der Anteil der Moderation und Konversation ist unvergleichbar hoch, deutlich und anspruchsvoll gesprochen und somit ideal für die tägliche Audio-Lektion für Zuhause. ¡Disfrutad!

 

Música Española – Gracias a la vida

Ein dumpfes Geräusch. Ich gehe die Treppe hinauf. Draußen liegt der kleine Vogel reglos vor dem Fenster. Im Radio spielt: Gracias a la vida…

Violeta ParraNicht wie der Vogel, sondern freiwillig, wählte Violeta Parra den Tod, kurz nach der Komposition ihres Liedes „Danke an das Leben“. Die chilenische Folklore-Musikerin, Komponistin und bildende Künstlerin (1917-1967) erreichte mit ihrer Kunst Lateinamerika und Europa gleichermaßen. Ihre tiefe Leidenschaft wurde ihr zum Verhängnis; den Suizid mit nur 49 Jahren soll sie aus unglücklicher Liebe begangen haben.

Bis heute prägen die Werke der Künstlerin ihr Heimatland Chile und sind große Inspiration, in Lateinamerika und international.

 

Gracias a la vida – Danke an das Leben (Letra – Liedtext)

Gracias a la vida - Letra

Hier ein kleiner Übungstext für Sprachinteressierte über die chilenische Künstlerin:

Quelle: ECOS Einfach besser Spanisch 3/2017

 

Muchas gracias, Ina

„Durch die Leichtigkeit im Unterricht habe ich keine Angst Fehler zu machen.“

Nach einem arbeitsreichen Sommer an der Volkshochschule Köln ging es nicht weniger intensiv auf Mallorca weiter. Nun ist es Zeit für den ersten Kulturblog-Beitrag der neuen Saison: Vielen Dank für das schöne Feedback einer meiner neuen Schülerinnen. Muchas gracias, Ina!

Ich habe für mich, mit der Flexibilität, die durch Julia möglich wurde, eine ideale Art gefunden Spanisch zu lernen, teils vor Ort, teils über Skype, was auch immer gerade notwendig ist. Doch nicht nur Ort und Zeit sind flexibel, auch ihr Einstellen auf das Level in dem ich mich gerade befinde und auf das was ich gerne persönlich erreichen möchte. Mir macht das gemeinsame Lernen mit ihr ungeheuren Spaß, da ich durch die Leichtigkeit im Unterricht auch keine Angst habe Fehler zu machen und wenn sie passieren, dann tragen wir es beide mit Humor. So wird das Lernen zum Erlebnis.

Pretérito Perfecto

Das spanische „Perfekt“ ist eine recht einfache Form der Vergangenheit, die im Normalfall zuerst erlernt wird. Obwohl der Spanier aktiv von den verschiedenen Vergangenheitsformen Gebrauch macht, kann man zunächst wunderbar alles im Perfekt ausdrücken – Hauptsache, man befindet sich in der Vergangenheit 😉

Natürlich gibt es auch hier wieder einige Unregelmäßigkeiten. Diese betreffen das Partizip. Einmal gelernt, prägen sie sich aber schnell ein! Viel Spaß!

Verbos irregulares

  1. Esta semana yo no (hacer) ____________________ Surf.
  2. Elisa (volver) ____________________ hace un rato.
  3. Este sábado yo (freír) ____________________ el pollo.
  4. Manolo no (decir) ____________________ ni „Hola“ esta mañana.
  5. Manuel (ponerse) ____________________ la camiseta azul.
  6. Ellos (ver) ____________________ las noticias en la tele.
  7. Vosotras (romper) ____________________ el espejo del salón.
  8. Tú no (abrir) ____________________ las ventanas.
  9. El pájaro verde (morir) ____________________ hace diez minutos.
  10. Ellas no (volver) ____________________ del cine todavía.

Die Auflösung gibt es wieder morgen um 10:00 Uhr auf dem Kulturblog Mallorca.

 

Quelle: super-spanisch.de

Achtung! Interaktiver Gratis-Unterricht für Spanisch-Interessierte!

Jeder, der an einer kleinen Spanisch-Lektion interessiert ist, kann mithilfe dieser spanischen Fragewörter Fragen und Antworten bilden und an meine E-mail-Adresse senden. Ich korrigiere sie für Euch: kulturblog@kc-mallorca.com

Spanische Fragewörter

Bilde Fragen (preguntas) und Antworten (respuestas) mit den folgenden
Fragewörtern:

 

¿Qué?             Was?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿Cómo?           Wie?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿Quién?          Wer?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿Dónde?         Wo?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿De dónde?    Woher?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿Adónde?       Wohin?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿Cuánto/s? ¿Cuánta/s?        Wieviel/ Wie viele?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿Cuál/es?       Welcher/e?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿Por qué?       Warum?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

¿Cuándo?       Wann?

P:________________________________________________________________________________

R:________________________________________________________________________________

castellano – catalán

Spanisch – Katalanisch
Auf Mallorca spricht man neben castellano auch catalán. Und ja: Es handelt sich dabei um eine eigene Sprache, nicht etwa um einen Dialekt. Ein Dialekt im catalán wäre zum Beispiel mallorquín.

Warum also nicht etwas der Inselsprache verstehen und anwenden?

Deutsch – Spanisch – Katalanisch

Guten Tag – Buenos días – Bon dia

Gute Nacht – Buenas noches – Bona nit

Bis morgen – Hasta mañana – fins demà

Danke – Gracias – Gràcies

Vielen Dank – Muchas gracias – Moltes gràcies

sehr gut – muy bien – molt bé

geschlossen – cerrado – tancat

geöffnet – abierto – obert

blau – azul – blau 😉

Straße – calle – carrer

 

 

Ein Eis bestellen.

Im Hörnchen oder im Becher?

Auch wenn nahezu jede/r Eisverkäufer/in auf Mallorca Deutsch oder Englisch spricht, ist es doch trotzdem schön, wenn wir unser Eis auf Spanisch bestellen können:

  • ¡Hola! Una bola de vainilla, por favor.
  • En cono?
  • En tarrina, gracias.

 

  • ¡Hola! Me pone dos bolas, por favor. Una de limón y otra de almendra.
  • Con mucho gusto. En tarrina?
  • Sí, por favor. Gracias.

 

Vocabulario:

la bola (de helado) – die Eiskugel

el cono (de helado) – die Eistüte, „Kegel“

la tarrina (de helado) – der Eisbecher

Schokolade – chocolate

Vanille – vainilla

Erdbeere – fresa

Zitrone – limón

Himbeere – frambuesa

Mandel – almendra

Pistazie – pistacho

Haselnuss  – avellana

etc. etc. etc. 🙂

In diesem Sinne, ¡Bon Profit!

Und wenn das Wetter doch nicht mitspielt, was ja auf Mallorca durchaus im Moment der Fall sein kann, hier weiteres nützliches Vokabular 😉

der Regen – la lluvia

der Regenschirm – el paraguas

 

Spanisch-Lerntipp

Wenn auch nicht in Papierform – Zeitung lesen ist eine gute Übung.

Mein Tipp ist es, der Tageszeitung Diario de Mallorca zum Beispiel auf facebook oder twitter zu folgen. So erhält man regelmäßig kurze aktuelle Informationen auf Spanisch. Bilder zu den Artikeln helfen sie zu verstehen. Sicherlich eine Alternative zur deutschen Mallorca Zeitung, die übrigens zur Diario de Mallorca gehört.

Eine gute Möglichkeit also, seine Spanisch-Kenntnisse zu trainieren und zu erweitern und gleichzeitig den aktuellen Informationen der Insel zu folgen.

Diario de Mallorca
Tageszeitung Palma.

Verbos Reflexivos

Bei reflexiven Verben spielt nicht nur die richtige Konjugation des Verbs eine Rolle, sondern auch das richtige Personalpronomen.

Verbos Reflexivos

Lösung:

A.

despertarse (aufwachen): me despierto, te despiertas, se despierta, nos despertamos, os despertáis, se despiertan

acostarse (ins Bett gehen): me acuesto, te acuestas, se acuesta, nos acostamos, os acostáis, se acuestan

vestirse (sich anziehen): me visto, te vistes, se viste, nos vestimos, os vestís, se visten

B.

1. vosotros – aburrirse (sich langweilen)

2. él, ella, usted – acostarse (ins Bett gehen)

3. ellos, ellas, ustedes – encontrarse (sich begegnen, sich treffen)

4. tú – lavarse (sich waschen)

5. nosotros/as – ponerse (sich etwas anziehen, z.B. Mantel)

6. yo – acordarse (sich erinnern)

 

Quelle: Jeden Tag ein bisschen Spanisch, Cornelsen.

Gut zu wissen – Té oder Infusión?

Wenn ich in Spanien einen „Pfefferminz-Tee“ bestellen möchte, dann bestelle ich nicht etwa einen té de menta. Das Wort el bedeutet zwar Tee, meint aber konkret die Teepflanze. So gibt es zum Beispiel: Té verde, Té negro, Té blanco oder Té rojo. Denn Grüner, Schwarzer, Weisser und Roter Tee stammen wirklich von der Teepflanze ab. Kräutertee hingegen nennt man in Spanien la infusión (Aufguss). Also bestelle ich im Café einen Pfefferminz-, Kamillen- oder Kräuter-Tee so: Infusión poleo menta, manzanilla o hierbas.

Verbtabelle Spanisch

Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene ein wichtiges Handwerkszeug.

Im Spanischen gibt es regelmäßige und viele unregelmäßige Verben. Sie werden in den verschiedenen Zeiten konjugiert und es ist immer nützlich, eine Nachschlagemöglichkeit zu haben. Ich empfehle dazu ein Verbtabellen-Buch, etwa von Langenscheidt oder PONS.

Für den schnellen Blick dient natürlich auch das Internet. Gefunden habe ich zum Beispiel diese folgende Liste, die hier zum Download bereitsteht:

Verbtabelle Spanisch

 

 

 

Über den Wolken

Die Übersetzung zum Beitrag vom 21. Mai 2018.

Im Flugzeug

Isa:         Hallo! Ich bin Isa. Sprichst du Spanisch?
Chris:     Hallo, ich heiße Chris. Ja, ich spreche ein wenig Spanisch.
Isa:         Freut mich, Chris. Wie geht’s?
Chris:     Gut, gut, und dir?
Isa:         Sehr gut, danke. Und wie heißt du?
Caro:     Ich heiße Caro. Guten Tag!
Chris:     Hallo, Caro! Freut mich.
Isa:         Angenehm, Caro. Wie geht es dir?
Caro:     Also, so lala. Ich habe immer ein wenig Angst in einem Flugzeug. Bist du Spanierin?
Isa:         Ich bin halb Spanierin, halb Deutsche.
Chris:    Ach, du sprichst sehr gut Spanisch.
Isa:        Ja, meine Mutter ist Spanierin, von den Kanaren. Ich habe Angehörige in Las Palmas. Und ihr, seid ihr Deutsche?
Chris:    Ja, ich bin Deutscher. Ich reise nach Spanien, um in einer Firma in Madrid zu arbeiten.
Isa:        Welchen Beruf hast du?
Chris:    Ich bin Programmierer. Und du?
Isa:        Ich studiere Tourismus, aber ich habe ein Semester frei. Ich werde in einem Touristikcenter auf Gran Canaria arbeiten, mit meinem Onkel. Und du, Caro, woher kommst du?
Caro:    Ich bin auch Deutsche, aus Freiburg. Ich werden einer Sprachschule Spanisch lernen.
Isa:       Wo, in Madrid?
Caro:   Nein, in Cádiz.
Isa:       Ach, in Andalusien, an der Atlantikküste. Wie schön! Studierst du oder arbeitest du?
Caro:   Im Moment arbeite ich nicht, aber ich lerne Spanisch.
Isa:       Du sprichst schon sehr gut.
Caro:   Danke.

 

Quelle: Handbuch Spanisch. tandem Verlag. 

Por encima de las nubes

Versucht, das spanische Gespräch zu verstehen. Die Übersetzung findet ihr morgen um 10:00 Uhr auf dem Kulturblog Mallorca.

En el avión

Isa:         ¡Hola! Yo soy Isa. ¿Hablas español?
Chris:     ¡Hola! Me llamo Chris. Sí, hablo un poco de español.
Isa:         Encantada, Chris. ¿Qué tal?
Chris:     Bien, bien, ¿y tú?
Isa:         Muy bien, gracias. ¿Y cómo te llamas tú?
Caro:     Yo me llamo Caro. ¡Buenos días!
Chris:    ¡Hola, Caro! Encantado.
Isa:         Mucho gusto, Caro. ¿Cómo estás?
Caro:     Pues, regular. Siempre tengo un poco de miedo en un avión. ¿Eres española?
Isa:         Soy medio española, medio alemana.
Chris:    Ah, hablas muy bien español.
Isa:        Sí, mi madre es española, de Canarias. Tengo familia en Las Palmas. ¿Y vosotros, sois alemanes?
Chris:    Sí, soy alemán. Viajo a España para trabajar en una empresa en Madrid.
Isa:       ¿Que profesión tienes?
Chris:    Soy programador. ¿Y tú?
Isa:        Estudio Turismo, pero tengo un semestre libre. Voy a trabajar en un centro turístico en Gran Canaria, con mi tío. Y tú, Caro, ¿de dónde eres?
Caro:    También soy alemana, de Friburgo. Voy a estudiar español en una escuela de idiomas.
Isa:       ¿Dónde, en Madrid?
Caro:   No, en Cádiz.
Isa:       Ah, en Andalucía, en la costa atlántica. ¡Que bien! ¿Estudias o trabajas?
Caro:   De momento no trabajo, pero estudio español.
Isa:       Ya hablas muy bien.
Caro:   Gracias.

An diesem Gespräch erkennt man sehr gut, in welchen Situationen im Spanischen die Personalpronomen verwendet werden. Nämlich zum Beispiel um hervorzuheben, wer gemeint ist, wenn mehr als 2 Personen am Gespräch beteiligt sind oder um Besonderheiten hervorzuheben. Im Normalfall verzichtet der Spanier auf die Angabe der Personalpronomen und erkennt am Verb, in welcher Person er sich befindet. Man sollte auch als Deutscher versuchen, auf die Pronomen zu verzichten, auch wenn es im ersten Moment ungewohnt ist. Aber nur so haben die Personenangaben den Effekt, den man in manchen Situationen braucht.

„¡Hola! (Yo) Soy Julia. ¿Y tú?“     –     „¡Hola! (Yo) Me llamo Miguel.“

„¡Hola! Mi nombre es Julia. Yo soy de Alemania. Miguel es de España. ¿Y tú, de dónde eres?“    –    „¡Hola! Yo soy de Francia.“

 

Quelle: Gespräch als Auszug aus dem Handbuch Spanisch. tandem Verlag. 

Auflösung – Indefinido oder pretérito perfecto?

-Oye, ¿has estado alguna vez en Madrid?
-Sí, claro he estado muchas veces allí.

-María, Pedro, ¿habéis visto ya la última película de Pedro Almodóvar?
-Sí, ayer fuimos al cine. ¡Es buenísima! ¿Y tú? ¿Ya la has visto?
-No, todavía no la he visto. Quiero ir esta noche.

-¿Sabes? ¡Este mes yo he empezado a hacer yoga!
-¿Sí? ¡Yo también! El lunes fue mi primera clase.

-Esta tarde me he encontrado con Pablo. ¡Está bronceado! ¿No?
-Sí, es que hace dos semanas estuvo en Cancún. Anoche me mostró las fotos.

-¡Hola, Pedro! ¿Qué tal el fin de semana?
-Muy romántico: el sábado estuve en una exposición. Ahí conocí a una chica fantástica. Después de la exposición ella y yo fuimos a cenar a un restaurante. Ayer nosotros también salimos. Esta mañana la he llamado por teléfono. ¿Sabes? Creo que me he enamorado.

Auflösung zur Übung vom 14.05.2018 aus der Rubrik Spanische Sprache, Kulturblog Mallorca.

Quelle: Lextra. Jeden Tag ein bisschen Spanisch. Cornelsen. 

Indefinido oder pretérito perfecto?

Für die fortgeschrittenen Spanisch-Schüler stellt sich diese Frage. Welche Vergangenheitsform ist die richtige?

Indefinido oder pretérito perfecto? Vervollständige die Sätze.

 

  • Oye, ¿ __________ (estar) alguna vez en Madrid?
  • Sí, claro __________ (estar) muchas veces allí.

 

  • María, Pedro, ¿ __________ (ver) ya la última película de Pedro Almodóvar?
  • Sí, ayer __________ (ir) al cine. ¡Es buenísima! ¿Y tú? ¿Ya la  __________ (ver)?
  • No, todavía no la  __________ (ver). Quiero ir esta noche.

 

  • ¿Sabes? ¡Este mes yo __________ (empezar) a hacer yoga!
  • ¿Sí? ¡Yo también! El lunes __________ (ser) mi primera clase.

 

  • Esta tarde __________ (encontrarse) con Pablo. ¡Está bronceado! ¿No?
  • Sí, es que hace dos semanas __________ (estar) en Cancún. Anoche me __________ (mostrar) las fotos.

 

  • ¡Hola, Pedro! ¿Qué tal el fin de semana?
  • Muy romántico: el sábado __________ (estar) en una exposición. Ahí __________ (conocer) a una chica fantástica. Después de la exposición ella y yo __________ (ir) a cenar a un restaurante. Ayer nosotros también __________ (salir). Esta mañana la __________ (llamar) por teléfono. ¿Sabes? Creo que me __________ (enamorar).

 

Auch wenn ich kein großer Fan von Lückentexten bin, so ist es doch oft eine gute Möglichkeit für eine schnelle Überprüfung der eigenen Kenntnisse. Viel Spaß dabei! Die Auflösung gibt es morgen um 9:30 Uhr auf dem Kulturblog Mallorca.

Quelle: Lextra. Jeden Tag ein bisschen Spanisch. Cornelsen.