Einkauf auf dem Markt

Eine Unterrichtslektion auf dem Markt erfordert manchmal etwas Mut – ist aber die beste Übung!

Meine Schülerin Andrea und ich haben die Silvester-Vorbereitungen zum Anlass genommen, um eine Unterrichtslektion auf dem Markt zu verbringen. Die Inhalte, die wir schon im Vorfeld vorbereitet hatten, konnte Andrea auf diese Weise endlich einmal in der Praxis üben. Da dies manchmal gar nicht so einfach ist und auch etwas Mut erfordert, war ich als Unterstützung dabei. Wirklich einschreiten musste ich aber nie – Andrea hat das super gemacht!

Hier ein paar erste nützliche Sätze für jede Markt-Unterhaltung:

¡Hola! ¡Buenos días!

Hallo. Guten Tag!

¿Qué querría?  

Was hätten Sie gern?

Por favor, me pone un kilo de…  

Bitte, geben Sie mir ein Kilo von…

gramo/-s, kilo/-s, paquete/-s, pieza/-s  

Gramm, Kilo, Paket, Stück

fruta, verdura, carne, pescado, pan  

Obst, Gemüse, Fleisch, Speisefisch, Brot

¿Puedo probar?  

Darf ich probieren?

Así bien, ¡gracias! / Así basta, ¡gracias!  

So ist gut, danke! / So reicht es, danke!

¿Algo más?

Noch etwas?

No, ¡gracias! Es todo. Nada más.  

Nein, danke! Das ist alles. Nichts mehr. 

¿Cuánto es?  

Wie viel kostet es?

Adiós, ¡Hasta luego!  

Auf Wiedersehen, Tschüss!

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei den letzten Einkäufen vor dem heutigen Silvester-Abend und einen guten Rutsch! ¡Feliz Año Nuevo!

La Seu – ein paar Worte

Ein Mann erhofft sich die Spende eines Anlagebetrügers, dessen Augen funkeln, wofür der normalerweise Eintritt bezahlt.

Als kurzer Beweis dafür, dass wir tatsächlich in der Kathedrale gewesen sind.

Ein Mann sitzt vor der Tür, wünscht Frohe Weihnachten und erhofft sich durch erwärmte Herzensstimmung eine kleine Spende. Ein betörendes Lichtermeer verzaubert ungewollt das eigene Gemüt. Es funkelt, strahlt und glänzt, dass es sich in den Augen aller Anwesenden widerspiegelt. Unvermittelt lächeln die Menschen fremden, schimmernden Augenpaaren zu. Den millionenschweren Anlagebetrüger findet man Kaugummi schnalzend mit aufgehübschter Familie in der hinteren Ecke. Kinder tanzen ausgelassen im Kreis, angesteckt von magischen Klängen und Gerüchen. Die Reihen sind voll besetzt mit ihren Familien. Heute sind sie eingeladen. An anderen Tagen zahlen sie Eintritt.

Wie es eben so ist, mit den zwei Seiten…